Bestandsaufnahme Ende März

Nun denn:

  • Alter: 46 Jahre
  • Gewicht: 100,7 kg
  • Körpergröße: 180 cm
  • BMI: 31
  • Körperfett: 32,2% (18%-23% = ideal)
  • Viszerales Fett: 15 (<=10 ideal)
  • Biologisches Alter: 48 Jahre
  • Körperbau: untersetzt

Ja, ich habe die 100 kg mal wieder getoppt. Ich habe mich gehen lassen, ganz einfach. Es ist halt einiges zusammengekommen diesen Monat und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Situation noch eine Zeit lang so bleibt. Aber legen wir mal los. Was war denn alles?

Mein letztes Training hatte ich am 12.03., hier lag ich bei einem Gewicht von 99,7 kg. Die Woche drauf habe ich zumindest einen kleinen Teil meines Resturlaubs nehmen können und hatte die krude Vorstellung: Genial – 2x Training, vielleicht schaffe ich es noch 1x on top ins freie Training und zu Hause kann ich ja auch noch etwas machen!

Kellerdojo

Weit gefehlt, Corona machte mir einen Strich durch die Rechnung. Mein Dojo hat seit dem 16.03. seien Pforten zu gemacht. Im Urlaub habe ich dann versucht meinen Keller-Dojo etwas intensiver zu nutzen, aber ich spürte deutlich, dass meine Ausdauer immer kleiner wurde, bis… ja bis sich bei mir eine ganz klassische Erkältung breit gemacht hat. Meine Frau plagte sich damit schon eine ganze Weile herum, nun hat es also auch mich erwischt. Halsschmerzen, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, keine Stimme…. das ganz klassische Programm ist losgegangen. Mein Keller blieb also verwaist und meine Pläne habe ich erstmal unter mein Sofa geschoben… irgendwann zwischen „better call Saul!“ und „Knightfall„.

Gammelei und Krankheit behagen mir nicht, denn die Kombination verleitet mich zum Essen. Schließlich braucht man ja Reserven, um die harten Krankheitstage zu überstehen. Nun ja, das Resultat davon sehe ich auf der Waage. Schlimm.

Heute, Sonntag, 29.03.2020 ist der erste Tag, an dem ich mich wieder wie ein Mensch fühle. Kopfschmerzen sind noch da, die Stimme ist rau und das ständige Kratzen im Hals kratzt weiter – aber die Schmerzen sind weg und ich fühle mich halbwegs fit.

Ursprünglich wollte mein Dojo ab dem 01.04. wieder aufmachen… aber wie sich die Situation hier in Bayern entwickelt, wird das sicher nichts. Ich gehe im Moment davon aus, dass wir noch bis mindestens Ende April mit den Maßnahmen zur Eindämmung von Corona leben müssen / dürfen. Das ist auch OK. Dennoch wäre ich lieber fit und würde gerne an meinem Ziel „Gewichtsreduktion“ weiterarbeiten. Auch wenn es nur in meinem Kellerdojo ist…

In diesem Sinne – haltet durch!

OSS!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s